Das Projekt XeneX ...

Das Teilprojekt XeneX des AAU e.V. bietet Ihnen umfassende Unterstützung – vor, während und nach der Existenzgründung. Dies geschieht z.B. durch die Unterstützung bei der Formulierung der Geschäftsidee und bei der Erstellung eines Businessplanes, durch Mitwirkung bei der Wahl der Rechtsform, durch die Entwicklung der geeigneten Marketingstrategien, durch eine individuelle Unterstützung bei der Beantragung von öffentlichen Fördermitteln und Krediten bei Banken sowie durch Weiterbildungsangebote.

Auch Beratungen über die BAFA-Unternehmensberatungsprogramm sind möglich.

Kontakt:

Herr Rainer Aliochin                                             Frau Anastasiia Gasanova
Senior Consultant                                                    Junior Consultant
Tel.: +49 911 23 98 66 89                                       Tel.: +49 911 23 98 66 98
E-Mail: ali@aauev.de                                               E-Mail: anastasiia.gasanova@aauev.de

XeneX im IQ-Landesnetzwerk Bayern MigraNet

IQ

Neben der klassischen Existenzgründungsberatungsarbeit hat das Teilprojekt im Rahmen des IQ-Landesnetzwerkes Bayern MigraNet folgende Themenschwerpunkte:

  • MigrantInnen als Existenzgründer*innen aus Hochschule und Universität

Viele Migrant*innen aus technischen (Architektur, Ingenieurswissenschaften) und nichttechnischen Berufen (Sprachwissenschaften, Sozialwissenschaften, Kunstwissenschaften) finden sich nach Studienabschluss auf Grund der Branchenspezifika als Selbständige wieder, ohne auf diese Herausforderung ausreichend vorbereitet zu sein.

Das Teilprojekt XeneX bietet hier spezielle Beratungen für Studierende und AbsolventInnen an und führt Informationsveranstaltungen an Hochschulen durch.

Link Faltblatt deutsch

Link Folder english

Auch beim explainity-Film „Gründen in Deutschland“ unterstützte XeneX die Fachstelle Existenzgründung.

http://youtu.be/5-PT3nHsVn4

http://youtu.be/42pSeZBqnVQ (eng.)

http://youtu.be/OE0ya9vtLhs (frz.)

  • Migrant*innen als ExistenzgründerInnen aus dem Ausland

Bedingt durch die demographische Entwicklung sind Überlegungen, die einen verstärkten Zuzug von Fachkräften ins Auge gefasst haben, in vollem Gange. Das eine verstärkte Unterstützung von Existenzgründungen im Bereich der KMU aus dem Ausland in Deutschland ebenfalls das Fachkräftepotential heben kann, ist jedoch noch nicht auf jeder politischen Agenda.

Gemeinsam mit der IQ-Fachstelle „Migrantenökonomie“ wurde die Internetplattform www.wir-gruenden-in-deutschland.de ins Leben gerufen. XeneX betreut die vielfältigen Anfragen die sich über die Plattform ergeben. Auf dieser Plattform werden in verschiedenen Sprachen unterschiedliche Zielgruppeninformationen und fremdsprachige Berater zur Verfügung gestellt. Auch Gründungsintermediäre erhalten hier Tipps und Ratschläge.

Geschafft! GmbH gegründet!

Das Teilprojekt XeneX wurde im Jahr 2014 als IQ-good-practice-Projekt ausgewählt. Gemeinsam mit der IQ-Fachstelle „Migrantenökonomie“ wurde XeneX 2018 erneut mit diesem Titel ausgezeichnet, diesmal für die Plattform  www.wir-gruenden-in-deutschland.de.

XeneX – bekannt in Stadt und Land

IQ_Logoleiste_ohne_ESF