BANNER-AAU-AUS-LOGOS

Vereinsgründung

Der AAU e.V. wurde als Ausbildungsring Ausländischer Unternehmer e. V. – AAU am 20. Mai 1999 in den Räumen der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken von 21 Mitgliedern gegründet. Vorangegangen war eine enge Zusammenarbeit der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken, der Arbeitsagentur Nürnberg, des damaligen Ausländerbeirats der Stadt Nürnberg (der von 1998 bis 2000 auch eine Ausbildungsplatzakquisiteurin mit Migrationshintergrund beschäftigte) im Rahmen des Aktionskreises ABA und der türkischen Unternehmensverbände. Hintergrund für diese Zusammenarbeit war die Tatsache, dass die Zahl der Selbständigen mit ausländischer Staatsangehörigkeit oder Herkunft immer mehr zunahm (ein Trend, der sich in den letzten noch verstärkt hat), ihre Beteiligung bei der Bereitstellung von Ausbildungsplätzen blieb bis heute jedoch deutlich hinter der von Betrieben mit deutschen Inhabern zurück.

Gemeinsam führten alle Beteiligten Informationsveranstaltungen für Unternehmerinnen und Unternehmern mit Migrationshintergrund durch. Als Ergebnis dieser Veranstaltungen wurde der AAU e.V. gegründet.

Die Vereinsgründer hatten sich ursprünglich zum Ziel gesetzt, die Ausbildung bei ausländischen oder aus dem Ausland stammenden Unternehmern und Unternehmerinnen in Nordbayern mit dem Schwerpunkt Mittelfranken zu fördern und somit zusätzliche Ausbildungsplätze – insbesondere für Jugendliche mit Migrationshintergrund, aber auch für deutsche Jugendliche – zu schaffen. Um die Ausbildungsbereitschaft zu erhöhen und zu erleichtern wurde ein System der Verbundausbildung installiert (siehe Teilprojekt: Ausbildungsring Aktiver Unternehmer).

100 Plätze geschaffen

Aus der Verbundausbildung heraus entwickelten sich im Lauf der Jahre zahlreiche Projekte im Bereich Bildung-Migration-Wirtschaft (siehe unter Projekte).

Gremien

Die Leitung des Vereins liegt in den Händen der ehrenamtlich tätigen Vorstände unter Leitung des Vorstandsvorsitzenden Peter A. Dinc. Grundsatzentscheidungen trifft die Vollversammlung der Mitglieder. Für das Tagesgeschäft sind die jeweiligen Mitarbeiterinnen der Projekte zuständig.

Qualitätsmanagementsystem

Unser Verein ist seit Jahren sowohl nach DIN EN ISO 9001 (Ausgabe 2008) als auch nach der AZAV zertifiziert.

Mitgliedschaft

Unser Verein steht allen offen, die unsere Arbeit unterstützen möchten. Den Antrag auf Mitgliedschaft finden Sie unter Downloads.

Netzwerk

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des AAU e.V. arbeiten in verschiedenen Gremien mit den Themen Migration, Bildung und Ökonomie auf kommunaler, Landes- und Bundesebene mit. Stellvertretend seien hier nur das bundesweite Fachforum „Migrantenökonomie“ des IQ-Netzwerks und der Aktionskreis Berufliche Qualifizierung junger Ausländer – ABA genannt.

ZDF

Auszeichnungen

  • 2003 Interkultureller Preis des Ausländerbeirates Nürnberg
  • 2006 Ausbildungs-Ass
  • 2006 Deichmann-Förderpreis
  • 2008 Sonderpreis Kulturelle Vielfalt in der Ausbildung
  • 2009 Mittelfränkischer Integrationspreis
  • 2010 1. Preis bei „die gelbe Hand“ des Vereins Mach meinen Kumpel nicht an e.V.
  • 2011 1. Preis des Deutsch-Türkisches Netzwerk Hannover für das Projekt Abi
  • 2011 Bayerische Staatsmedaille für soziale Verdienste
  • 2013 1. Platz Deichmann-Förderpreis